Kosten einer 24 Stunden Pflege und Betreuung

Unser Angebot als auch unsere Leistung richtet sich ganz nach Ihren Vorgaben, daher empfehlen wir Ihnen ein kostenloses Erstberatungsgespräch. Sie haben bei uns die Möglichkeit aus mehreren Varianten zu wählen.

Variante 1:

Sie sind auf der Suche nach der passenden Pflege und Betreuungslösung für sich selbst oder für Ihren Angehörigen, dann können Sie jederzeit unter 0699 / 186 766 33 ein persönliches und kostenloses Beratungsgespräch mit unserem Fachpflegepersonal vereinbaren.

Service

Variante 2:

Sie haben bereits eine 24 Stunden Betreuung von einer anderen Agentur oder sie pflegen Ihren Angehörigen selber und sind vielleicht mit der Pflege des Hilfebedürftigen an neue Grenzen gestoßen, dann können wir Ihnen gerne fachliche Unterstützung anbieten.

Pflegeberatung durch eine österreichische Diplomierte Pflegefachkraft und Schulung von pflegenden Angehörigen:

Erstberatung und Erstellung eines Pflegeplanes:                                                                                                        Euro 150,–

Jede weitere Einsatzstunde zur Pflegeschulung:                                                         Euro 95,–

 

Monatliche Servicepauschale/Qualitätssicherung:

180,– pro Monat bei einer zu pflegenden Person im Haushalt

250,– pro Monat bei zwei zu pflegenden Personen im Haushalt

350,– pro Monat bei Intensivpflege

Variante 3:

Sie haben sich für eine 24 Stunden Pflege und Betreuung durch unser Unternehmen entschieden dann haben Sie die Möglichkeit aus verschiedenen Betreuungsvarianten zu wählen. Sie entscheiden welche Betreuungskraft und wieviel Erfahrung diese bereits haben soll. Wir werden Sie in diesem Prozess unterstützen, aber die letzte Entscheidung können Sie selber treffen.

Die Kosten für eine Betreuungskraft richten sich primär nach den Deutschkenntnissen, der Erfahrung sowie der Ausbildung. Anbei finden Sie zwei Kostenmodelle, damit Sie einen kurzen Überblick gewinnen können. Für eine genaue Kostenerstellung bieten wir Ihnen gerne ein kostenloses Beratungsgespräch an.

Kostenrechnung 1 bei Pflegestufe 4 (Betreuerin mit guten Deutschkenntnissen):

Betreuungskraft gutes Deutsch:     58,–/Tag       1.624,– (28 Tage)

Sozialversicherungsbeitrag
für zwei Betreuungskräfte pro Monat:                   366,– pro Monat

Gesamtkosten bei 28 Tagen gerechnet:             1.990,–

Abzüglich Förderung 24 Stunden Betreuung:   550,– pro Monat

Abzüglich Pflegegeld der Stufe 4:                         664,– pro Monat

Restkosten bei 28 Tagen gerechnet:                      776,– pro Monat

Zusätzlich zu den oben angeführten Kosten müssen noch die anfallenden Fahrtkosten angeführt werden, welche je nach Herkunftsland variieren können.

Je nach Patientenfall, muss auch noch die monatliche Servicepauschale/Qualitätssicherung hinzugerechnet werden.

Entscheidend für die richtige Auswahl einer Betreuungskraft, ist die Erstellung eines Pflegegutachtens durch unser Unternehmen. Unsere Mitarbeiter sind alle zertifiziert zur Pflegegeldeinstufung und können somit den zu erwartenden Pflegebedarf nicht nur abschätzen sondern auch in Zahlen belegen.

Für die gesamte administrative Abwicklung, als auch für die Suche der passenden Personenbetreuer verrechnen wir eine einmalige Verwaltungspauschale von 450,– Euro inkl. MWSt.

Variante 4:

Gerne können Sie bei uns auch das Rund um Sorglos Paket erhalten. Das Paket beinhaltet folgende Leistungen:

  • Qualitätssicherung durch unser diplomiertes Fachpflegepersonal

  • Erstmaliges kostenloses und unverbindliches Pflege- und Beratungsgespräch für die Erstellung einer Pflegeanamnese

  • Unterstützung bei der Überleitung aus dem Krankenhaus nach Hause

  • Organisation der Betreuerinnen (ebenso der allfällige Wechsel der Pflegekräfte)

  • 24-H-Betreuung durch legale und kompetente Betreuungskräfte mit guten Deutschkenntnissen

  • Vorbereitung und Übersetzung der erforderlichen Dokumente für die Anmeldung bei Wirtschaftskammer, Gewerbeamt und Sozialversicherung

  • Übernahme bzw. Erledigung der gesamten Anmeldeformalitäten bei Wirtschaftskammer, Gewerbeamt und Sozialversicherung sowie Unterstützung bei den Förderanträgen

  • Beratung in Bezug auf den Pflegebedarf und Unterstützung bei der Organisation etwaiger notwendiger Pflegehilfsmittel

  • Wohnraumadaptierung

  • Rückhalt durch eine österreichische, diplomierte Pflegekraft, wodurch es möglich ist, die Kompetenzen der Betreuungskräfte zu erweitern – dies ist auch erforderlich um die staatliche Förderung der 24-Stunden-Betreuung in Anspruch zu nehmen

  • Einschulung der Betreuungskräfte in spezielle Pflegetätigkeiten (Wundversorgung, PEG-Sonde usw.)

  • Laufende Pflegedokumentation

  • Monatliche Fachvisite durch eine österreichische diplomierte Pflegefachkraft

  • Kooperation mit dem zuständigen Hausarzt

  • Zentrale Rechnungslegung der Betreuungskräfte am Monatsende durch unsere Firma