Altersbedingte Makuladegeneration

Bei der altersbedingten Makuladegeneration (AMD) handelt es sich um eine Augenerkrankung, die vor allem bei älteren Menschen auftritt. Bei der Krankheit geht die Sehfähigkeit im Zentrum des Gesichtsfeldes teilweise oder gänzlich verloren. Die AMD ist in den westlichen Industrienationen die häufigste Erkrankung, die nach des 50. Lebensjahrs zu schweren Sehbeeinträchtigungen führt.

In Österreich sind derzeit etwa 125.000 Erkrankte, jährlich kommt es zu 3.000 bis 4.000 Neuerkrankungen. Expertinnen und Experten prognostizieren für die Zukunft allerdings einen deutlichen Anstieg dieser Zahlen, der – wie bei anderen Erkrankungen des Alters – größtenteils auf die zunehmende Lebenserwartung zurückzuführen ist. So lassen sich Studien zufolge bei rund einem Drittel der über 80-Jährigen Anzeichen für eine beginnende AMD finden.

Bei der Erkrankung werden die Zellen im Bereich des sogenannten Gelben Flecks zerstört. Dieser Bereich, auch Makula genannt, befindet sich in der Mitte der Netzhaut (Retina). In der Makula befinden sich sehr viele Sinneszellen, insbesondere die für die Farbwahrnehmung zuständigen Zapfen. Aus diesem Grund ist die Makula der Ort des schärfsten Sehens und für wesentliche Sehleistungen verantwortlich.

Man unterscheidet die Netzhauterkrankung in zwei Arten – die trockene und die feuchte.

Für die trockene AMD sind derzeit keine wirksamen Behandlungsmöglichkeiten bekannt.

Behandlungen der feuchten AMD:

Anti-VEGF-Therapie: Die Hemmung von Stoffwechselfaktoren die das Wachstum begünstigen.

Photodynamische Therapie (PDT, Lichttherapie): Diese Behandlung hat es zum Ziel, die durch die Krankheit beeinträchtigten Blutgefäße zu verschließen.

Laserkoagulation (thermischer Laser): Bei dieser Therapieform werden durch einen thermischen Laser brüchige, undichte Gefäße verschlossen. Der Verlust der Sehschärfe fällt auf lange Sicht üblicherweise geringer aus, als wenn keine Therapie erfolgt.

Quellen:

http://www.netdoktor.at/krankheit/amd-7618

http://www.augengesundheit.at/content/altersbedingte-makuladegeneration-amd